Jürgen Schille

 

 

Rechtsanwalt
Dipl.-Ing. oec. Jürgen Schille

 

1. Beruflicher Werdegang

Herr Rechtsanwalt (RA) Jürgen Schille hat sich bereits vor und während seines zuerst an der TU Dresden absolvierten technisch-ökonomischen Studiums in der Fachrichtung Maschinenbau mit rechtlichen Problemstellungen intensiv beschäftigt.

Entsprechend seinen Neigungen und Interessen erwarb er 1973 an der Universität Leipzig nach intensiven autodidaktischen Studien über ein externes Diplomverfahren den juristischen Abschluss für eine Tätigkeit als Volljurist. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Justitiar in einem Forschungsinstitut war er ab dem Jahr 1984 als Rechtsanwalt in Dresden tätig.

 

2. Tätigkeit als Rechtsanwalt

 

a) Über viele Jahre war Herr RA Schille fast ausschließlich als Verteidiger auf dem Gebiet des Strafrechts tätig. Hierfür war vor allem ausschlaggebend, dass er auf diesem Tätigkeitsgebiet unmittelbar den Bürger als Menschen sowohl im Falle eines strafrechtlichen Vorwurfs bzw. eines Ermittlungsverfahrens zur Vermeidung einer Anklage unterstützen als ihm auch in einem gerichtlichen Strafverfahren beistehen und zu einem gerechten Urteil verhelfen kann.

 

Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit und Erfahrung als Strafverteidiger in Verbindung mit einer ständigen Weiterbildung auf strafrechtlichem Gebiet ist er berechtigt, sich als Rechtsanwalt bzw. Spezialist für Strafrecht zu bezeichnen (§7 BORA: Benennung von Teilbereichen der Berufstätigkeit).

 

b) Von seinen weiteren Tätigkeitsschwerpunkten ist insbesondere die allseitige Betreuung und Vertretung von mittelständischen Unternehmen zu nennen.

Bei diesen anwaltlichen Beratungen und Vertretungen kann Herr RA Schille von seiner erworbenen Universitätsausbildung auf technisch-ökonomischem Gebiet an der TU Dresden profitieren, um die Aufträge zum Vorteil der Mandanten qualifizierter und effektiver bearbeiten zu können.

 

 

3. Gegenwärtige Tätigkeitsschwerpunkte sind weiterhin:

 

a) Die Erfahrung und Tätigkeit des Anwalts wird in der Regel von Ratsuchenden geprüft, um bei der Geltendmachung von Ansprüchen und erforderlichenfalls vor Gericht  optimalen Beistand bzw. Einsatz und Unterstützung zu erhalten.

 

Da die Rechtsprobleme aber bekanntlich komplexer Natur sind, deren Lösung eine langjährige Rechts- und Berufserfahrung voraussetzt, wird trotz der speziellen Anforderungen auf diversen Rechtsgebieten ein Anwalt als Generalist hilfreich sein.

 

 

b)Damit wird für Einzelfragen ein hoher Beratungsstandard gewährleistet.

 

So setzt die Betreuung von Unternehmen einerseits Kenntnisse im Handelsrecht und möglicherweise auch in der Unternehmensnachfolge  einschließlich des Erbrechts und andererseits im Steuerrecht voraus.

 

Mitgliedschaften, u.a.:

  • Deutscher Anwaltsverein (DAV)
  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des Deutschen Anwaltsvereins
  • Vereinigung Strafverteidiger Sachsen/ Sachsen-Anhalt e.V.
  • Verein Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät der TU Dresden
  • Rotary Club Dresden, Gründungsmitglied des im Jahre 1990 vom RC Hamburg wieder gegründeten Clubs
  • Freundeskreis Dresden-Hamburg e.V.
  • Zooverein (Zoofreunde Dresden e.V.)
  • Kunst bei Gericht Dresden e.V.
  • Sportvereine (u.a. TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz e.V., SG Dynamo Dresden e.V.)

 

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten, u.a.:

  • Vereins- und Gründungsmitglied der Volkshochschule Dresden e.V. im Jahre 1992, Mitglied des Vorstandes von 1992 bis 2004
  • Genossenschaftsmitglied der Volksbank Raiffeisenbank Dresden eG, von 1990 bis 2010 stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates, u.a. Vorsitzender des Bauausschusses (u.a. zur Errichtung der  Villa Eschebach am Albertplatz als Hauptstelle der Bank)

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechtsanwältin Brunhild Schille

 

Beruflicher Werdegang

Frau Rechtsanwältin Brunhild Schille arbeitet  nach verschiedenen juristischen Tätigkeiten seit 1991 in der Anwaltskanzlei Jürgen Schille & Coll.

 

Bereits über 20 Jahre ist sie hauptsächlich auf dem Gebiet des Ehe- und Familienrechts tätig, sodass sie sich als Rechtsanwältin für Familienrecht bezeichnen darf (§7 BORA).

 

Frau Rechtsanwältin Schille ist durch ihre umfassenden Kenntnisse auf mehreren Rechtsgebieten im Zusammenhang mit Ehescheidungsverfahren in der Lage, zu Familien-, Erb-, Miet- und Arbeitsrecht juristisch beratend und vertretend tätig zu werden.

 

Eine Fachanwältin für Familienrecht ist auch z.B. bei den sich in Ehescheidungsverfahren ergebenden Fallgestaltungen zum eherechtlichen Steuerrecht mitunter gezwungen, Spezialisten hinzuzuziehen bzw. diese Rechtsprobleme wie ein Generalist vorab zu beurteilen.

 

Tätigkeitsschwerpunkte sind insbesondere: